News & More

Harpyie – Minnewar – Review

Am 25.06. veröffentlichen Harpyie ihr neues Album Minnewar (Metalville / Rough Trade).

Damit liefert die Band ziemlich genau zwei Jahre nach dem sehr erfolgreichen Vorgänger „Aurora“ einen neuen Eintrag in ihrer Diskografie. Allerdings sieht die Lage bei dem neuesten Werk ein wenig anders aus als bei den vorherigen Alben. Denn anstatt neuer Kompositionen erwartet den Hörer eine Auswahl an handverlesenen Cover-Songs. Ganz richtig gehört: MINNEWAR ist eine reine Cover-Platte.

Harpyie sind:

Aello – Gesang
Brian – Drehleier
Podargo – Gitarre
Jean – Bass
Kayran – Schlagzeug

Harpyie Minnewar
http://www.metalville.de/harpyie-01.html

Trackliste

  • 01. Wenn Ich Tot Bin (Luna Luna Cover)
  • 02. Tanz Mit Mir Feat. Mr. Hurley & Die Pulveraffen (Faun Cover)
  • 03. Spielmannsschwur feat. Saltatio Mortis (Saltatio Mortis Cover)
  • 04. Krabat (ASP Cover)
  • 05. Es Gibt Nur Wasser (Santiano Cover)
  • 06. Rapunzel (Letzte Instanz Cover)
  • 07. Thekenmädchen (Versengold Cover)
  • 08. Blau Wie Das Meer (Mr. Hurley & Die Pulveraffen Cover)
  • 09. Vollmond (In Extremo Cover)
  • 10.Kleid Aus Rosen (Subway To Sally Cover)
  • 11.Willst Du (Schandmaul Cover)



Ich durfte schon mal vorab rein hören und darf euch hier nun mitteilen, wie ich das Album finde.

Harpyie mit Minnewar – Die größten Hits der Mittelalter-Szene – neu interpretiert!



Es geht direkt steil nach vorne. Geile Bässe, der kräftige Klang von E-Gitarren und dem passenden Part der Geige beim Song „Wenn ich tot bin“.

Es handelt sich um ein Cover der Band Luna Luna, bei dem Harpyie ihren eigenen Stil mit reinpacken. Somit haben sie einen Song kreiert der, meiner Meinung nach bei keiner Mittelalter Party fehlen darf.

Als Nächstes geht es direkt mit einem Ohrwurm weiter, bei dem sich Harpyie gesangstechnisch einen perfekten Partner dazu geholt haben. Wir reden natürlich von „Tanz mit mir“. Der Track wurde ursprünglich von Faun zusammen mit Santiano in der „Mann und Frau“ Variante rausgebracht. Doch Harpyie haben sich nicht Lumpen lassen und haben zusammen mit Mr. Hurley die „Mann und Mann“ Variante rausgebracht. Stark!


Saltatio Mortis wurden schon oft gecovert. Holen sie sich doch ihre Freunde aus der Szene oft mit auf das eigene Album. Es gibt einige sehr spannende Interpretationen ihrer Songs. Doch den „Spielmannsschwur“ mit Metalcore zu garnieren ist völlig abgefahren und genial. Mit am Werk beteiligt: Luzi das L von Saltatio Mortis. Eine richtig fette Nummer.

Das Herz schlägt höher



Asp sind meiner Meinung nach einfach die Götter aus der Gothic und Mittelalter Szene. Krabat ist mein absoluter Lieblingssong und ich hätte nie gedacht, dass mir jemals eine Coverversion davon gefallen würde. Doch ich muss sagen, das ich mich neu verliebt habe. Denn Harpyie sorgen hier definitiv dafür das ich direkt mitsingen will und mein Herz höherschlägt.


Es gibt nur Wasser, Wasser, Wasser überall
Doch wir haben nichts zu trinken

Wir brauchen Rum, Rum, Rum, sonst verdursten wir
Wir brauchen Rum, Rum, Rum, sonst verdursten wir

Santiano – Es gibt nur Wasser


Kenner und Fans der Band Santiano wissen natürlich sofort, welcher Song jetzt kommt! Harpyie bringen mit Ihrer eigenen Version von „Es gibt nur Wasser“ einen verdammt geilen Cover-Song raus.

Ihr denkt, ihr könntet eure Boxen mal leiser drehen? Vergesst es! Wer Letzte Instanz kennt, weiß das es bei denen schon nicht ruhig ist, doch Harpyie verpassen „Rapunzel“ nochmals einen extra Schub und sorgen weiterhin dafür, das eure Anlage weiterhin frei von Staub bleibt.

Thekenmädchen

Wer kennt nicht das Gefühl, man geht in ne Bar, sieht ne schöne Dame hinter der Theke und haut sein ganzes Geld raus, nur weil man der Dame schöne Augen machen will. Genau davon erzählten uns Versengold mit ihrem Song “Thekenmädchen“. Da es aber den Jungs von Harpyie auch schon oft genug so erging, dachten sie sich wir covern diesen Hit und bringen unseren eigenen Stil mit rein. Und ich muss ehrlich sagen, ich kann mich nicht entscheiden, welche Variante mir besser gefällt.

Ihr kennt „Blau wie das Meer“ von Mr. Hurley und die Pulveraffen und findet auch, das dem Song geile E-Gitarren Riffs und Bass fehlen? Dann wurde hier definitiv euer Wunsch erhört, denn Harpyie packen hier ne ordentliche Packung Gitarrensound und Schlagzeugklang mit rein.

Wenn ich an den Lausitzring 2005 zurückdenke und überlege, wie groß die Menge an Leuten war, die Vollmond bei In Extremo mitgesungen haben, dann geht mir direkt das Herz auf. Ich hätte niemals gedacht, das es jemals eine noch geilere Fassung dieses Songs geben würde. Doch die ist nun da. Geile Riffs und ne ordentliche Power für eure Subwoofer.

Kleid aus Rosen ist ein verdammt genialer Track von Subway to Sally. Doch mit der passenden Mischung von Harpyie ist er definitiv noch besser.

Mit dem perfekten Verlobungssong „Willst du“ von Schandmaul bringen die Jungs von Harpyie mit ihrer ganz eigenen Art einen perfekten Abschluss Ihres Cover Albums Minnewar raus.

Fazit:


Ich muss ehrlich sagen, wer Mittelalter Musik liebt, der sollte definitiv Minnewar von Harpyie im Schrank stehen haben!

Ob Klassiker oder aktuelle Songs es ist von allem etwas dabei. Völlig neu interpretiert auf eine ganz eigene Art.

Ein Remake und eine Hommage zugleich!



Franke-Rockz für D-Rockz Radio

Social Media:

www.harpyien.de
www.facebook.com/harpyien
www.instagram.com/harpyieband
www.twittter.com/harpyie_official
www.youtube.com/harpyietube
www.twitch.tv/harpyie_official

Harpyie Minnewar