Reviews

Kärbholz- Herz und Verstand

Für euch zählt Herzblut zum Rock ‘n Roll/ Deutschrock? Willkommen bei Kärbholz!

Es scheint fast so als würde Kärbholz dort wieder anknüpfen wo die letzten Töne von Überdosis Leben verklungen sind. Eindrucksvoll melden sie sich am 08.03. 2019 mit  ihrem achten Studioalbum Herz und Verstand zurück.

Man erinnerte sich an die gute Zusammenarbeit  mit Eike Freese von den  Chameleon Studios Hamburg und holte ihn erneut mit ins Boot. Entstanden sind 14 Songs mit knapp 50 Minuten Spielzeit.

Drei Appetizer/ Single Auskopplungen gab es für die Fans im Vorfeld, der letzte Tabula Rasa wurde am 22.02.19 veröffentlicht.

Die Latein- Deutsch Übersetzung von Tabula Rasa erspare ich euch, hat sie doch nichts mit dem Song zu tun. Das daraus abgeleitete deutsche Synonym beschreibt den Song treffend:  einen reinen Tisch machen und einen Neuanfang starten!

Jeder einzelne hat sie, die Lieder gegen Dummheit, Lieder für das Herz, Lieder, die die Stimmung heben, Lieder gegen Schmerz. Egal in welcher Stimmung du auch bist, die Musik hilft. Das alles sagt Musizin aus.

 „ Musik ist die Tablette, die ich jeden Tage nehme, morgens zum Aufstehen und Abends zum Bett gehen, hat mich schon aus mancher Scheiße gezogen, Rhythmus und Melodie sind meine Drogen…“

Live wird uns beim Abtanzen das Bier in die Hemdsärmel schwappen.

Der (heimliche) Titeltrack zu Herz und Verstand ist Herztier.

„ Gegen den Wind, mit dem Kopf durch die Wand, immer mehr Herz als Verstand“

Es braucht bei dem Song nicht viel Fantasie, um sich ganze Hallen in Mitsing-Laune vorzustellen.

Weiteres Abgeh-Material finden Fans und Noch nicht Fans bei Keiner befiehlt, Falsche Alternativen und Gewitter.  Da wärmt sich die Nackenmuskulatur in verschieden Geschwindigkeitsstufen auf.

Die besten Momente sind aber nicht immer die lautesten.

Wenn dir ein Song beim ersten Hören die Tränen in die Augen treibt,  ist der Nerv getroffen.  Stein & Sand wird einige von euch tief berühren.  Der Text gibt tiefe Einblicke in Adrians Seelenleben, so dass innerhalb der Band überlegt wurde ob man das überhaupt will. Danke an Kärbholz, das ihr euch dazu entschlossen habt, den Track auf das Album zu nehmen.

Mit  Frei Sein wird eine weitere Hymne in die Live Konzerte einziehen. Arme in die Luft, schunkeln und laut mitsingen ist hier Pflicht.

Zwei weitere Vertreter der langsameren Gangart sind All meine Narben und Zwischen uns.

Alle Systeme auf Vollgas – Willkommen bei Kärbholz!

Verschaffte uns Kind aus Hinterwald auf Überdosis Leben eine Überraschung, weil er so komplett anders ist, so müssen wir auch auf Herz und Verstand nicht lange suchen. Irgendwo habe ich gelesen wie Alle Systeme auf Vollgas als Karnevalslied betitelt wurde. Nun ich bin Kölner, die vier Herren aus Ruppichteroth sind dem Karneval ebenfalls nicht abgeneigt und so lautet die Antwort: Nein, kein Karnevalslied! Aber ein gute Laune Song, den man nicht allzu ernst nehmen sollte, zum abfeiern und die letzte Minute, wenn das Gaspedal musikalisch durchgetreten wird, auch zum pogen.

Ich verzichte bewusst darauf, hier jeden einzelnen Song auseinanderzupflücken und mit einer dieser langweiligen Inhaltsangaben zu versehen. Es ist das Zusammenspiel zwischen Text, Rhythmus und Melodie, das Gesamtwerk welches einen abholen muss. Dieses Album hat es bei mir geschafft, mit Verstand und doppelt so viel Herz!

Drin ist was drauf steht!

Die Leidenschaft trieft aus den Saiten, die Drums schlagen wie ein aufgeregtes Herz und Torben singt, als ginge es um sein Leben – Willkommen bei Kärbholz!

Label: Metalville

Tracklist:

  1. Tabula Rasa
  2. Musizin
  3. Keiner befiehlt
  4. Mutmacher
  5. All meine Narben
  6. Herztier
  7. Stein & Sand
  8. Mein persönlicher Krieg
  9. Alle Systeme auf Vollgas
  10. Frei sein
  11. Falsche Alternativen
  12. Zwischen uns
  13. Gewitter
  14. Meine Melodie