QuickTime

——Wunschbox——

Name

Wunsch

Deine Grüsse

Partner und Freunde

Besucher-Zähler

Besuche seit 2015

Deine IP: 54.224.18.114

Kalle und Mo unterwegs: Brandsatz und Sinnlos Laut Live in Hagen

20

Letzten Samstag waren Kalle und Mo endlich mal wieder unterwegs.

Kai Schaller von  100% Deutschrock hatte zum Gruppentreffen gerufen. Stattfinden sollte das ganze in Hagen, also quasi „umme Ecke“, im Jekyll & Hyde und zwei Band´s sollten auch noch Spielen. Da ich, also Mo total auf Irish Pubs stehe und neue Bands ja sowieso immer gut sind, konnten wir uns das natürlich nicht entgehen lassen.

Um kurz nach 17.00 Uhr kamen wir dann am besagten Ort an, wo sich auch schon ein paar Leutchen eingefunden hatten, denn Helvis, Josh, Lena und Christian von Brandsatz hatten auch noch zu Freibier geladen. (Dies war selbstverständlich keiner der Gründe, weswegen WIR da waren! ;-)) Also erst mal das ein oder andere Kaltgetränk vernichtet, gemütlich mit den Leuten und den Bands gequatscht und fünfe grade sein lassen.

Da es erst um 20.30 Uhr losgehen sollte, haben wir uns dann noch mal als kleinere Gruppe in die abenteuerliche Hagener Innenstadt gewagt, um etwas zu Essen aufzutreiben.

Als es danach gestärkt und gesättigt zurück zum Jekyll & Hyde ging, dauerte es auch nicht mehr lang bis Klawi, Benny und Jan von Sinnlos Laut die Bühne enterten.

 

 

Mit Songs wie Herz und Seele, Sinnlos Laut, Für Euch, oder auch ihrer neusten Ballade schafften sie es durchaus die Leute zu begeistern und  auch den ein oder anderen zum Mitsingen, sofern dieser den Text verstehen konnte. Das dies schwierig war lag allerdings definitiv nicht an der Band sonder eher daran, dass die Location für laute Rockkonzerte einfach doch ein wenig zu kuschelig und gemütlich war, wodurch die Akustik einfach nicht ganz so optimal rüber kam.

Leider war es auch dementsprechend warm in dem kleinen Pub, so dass nicht nur die Band, sondern auch wir Gäste nach wenigen Minuten Nass geschwitzt waren. Aber, da ein Konzert erst dann so richtig geil ist, wenn man den Schweiß von mindestens 20 Mitfeiernden an sich hat, tat dies der Stimmung keinen Abbruch denn wir wollten alle eine Zugabe, die wir dann auch doppelt bekamen. Nicht nur das es noch einen Bonus von Sinnlos Laut gab, nein schließlich kam Brandsatz Sänger Helvis zu den Jungs auf die Bühne und zusammen sangen und spielten die Jungs in perfekter Rockmanier Terpentin von den Onkelz, wobei Helvis bewies, dass eine richtige Rampensau in ihm steckt. Sehr geil!

Während die Jungs sich danach trocken legten und die Bühne umbauten, nutzen wir die Zeit, um vor der Tür Sauerstoff und Nikotinreserven aufzufüllen, kurzer Blick in die Runde, alle sehr begeistert von Sinnlos Laut, was sich die Drei auch definitiv verdient haben.

 

 

 

Weiter ging es kurze Zeit später mit Brandsatz, die den kleinen Pub so richtig zum Kochen gebracht haben. Sänger Helvis kündigte direkt an, dass er den Laden bei diesem Auftritt „abreißen“ will und ich denke, das ist ihm auch fast gelungen! Mit rockigen Liedern wie Wir sind wieder da und Tattoo auf dem Arsch, aber auch ernsteren Themen, wie Flüchtlingsgefühle und Neue Wege bewies die Band, dass sie sehr vielseitig sind , spaßige Lieder genau so beherrschen wie ernstere Themen und soweit ich mich erinnere, wurde bei jedem Lied fett gepogt und das (fast) unfallfrei.

Bei Hoch die Tassen wurden noch mal ein paar Freibierdosen verteilt, bei Meister Jäger trank die Band gemütlich Jägermeister und die Gäste bekamen auch was ab. Also alles sehr publikumsnah und feuchtfröhlich.

Schließlich musste nach der Zugabe 18,2 Sekunden auch dieser Auftritt schließlich viel zu schnell zu Ende gehen, schade eigentlich.

Fazit: Sowohl Sinnlos Laut als auch Brandsatz sind talentierte Bands, die ihr Publikum zu unterhalten wissen. Super sympathisch und musikalisch talentiert. Zieht Euch die Bands definitiv mal rein, ob Live, per CD oder bei uns im Radio, es lohnt sich!

Das  Jekyll & Hyde ist ein urgemütlicher Pup den wir gerne wieder Besuchen. Die Getränkepreise waren mehr als fair, die Bedienung schnell und sehr Freundlich. Ein paar wenige Dinge gibt es sicher zu bemängeln, aber das wäre nun das berühmte „Haar in der Suppe“ suchen und gehört hier nicht hin. Dafür, dass die Location eigentlich nicht für solche Konzerte ausgelegt ist, wurde es prima gelöst und wir sind beim nächsten Mal definitiv wieder dabei!

Diesen Abend haben wir wieder festgestellt, warum wir kleinere Bands und Konzerte so gern haben und  hier im Radio besonders Unterstützen. Jetzt mal ehrlich Leute, bei welcher „Großen Band“ habt ihr davor, danach und sogar während des Auftritts die Möglichkeit mit ihnen zu trinken? Das sie sich Zeit nehmen Euch zu begrüßen, mit Euch zu Quatschen, sich Euch sogar persönlich vorstellen? Bei den wenigsten würde ich sagen!  Und auch die haben mal genau so angefangen!

Geht auf kleinere Konzerte in Eurer Umgebung und unterstützt die Bands. Für wenig Geld lernt ihr nette, neue Leute kennen und verbringt einen geilen Abend,  den ihr so schnell nicht vergessen werdet! Versprochen!

Bis demnächst!

Kalle & Mo

 

Hier noch ein paar Bilder für Euch :

 

Tags

——–Sendeplan——-

Festivals & Events

Ihr wollt uns unterstützen, gerne doch. Wir sagen Danke

Folgt uns auf TuneIn

Follow Us